Glossar

Charles Hollis Jones

 

Charles Hollis Jones wurde 1945 in Bloomington, Indiana, geboren. Im Alter von 16 Jahren zog er nach Los Angeles, Kalifornien, und gründete CHJ Designs. Zu dieser Zeit wurden Acryl und Kunststoff nicht häufig als Material für gehobene Möbel und Kunst verwendet, aber Jones begann, Stücke für Ausstellungsräume wie Hudson-Rissman zu kreieren. Seine Arbeit wurde gut aufgenommen. Frank Sinatra, Lucille Ball und Johnny Carson gehörten zu den Ersten, die Jones beauftragten, Stücke für ihre Häuser zu entwerfen. Der alternde Tennessee Williams beauftragte Jones, einen Schreibstuhl zu entwerfen: Das Ergebnis war der Wisteria-Stuhl. In den 1970er Jahren fertigte Jones seine preisgekrönte Edison-Lampe. Unter Verwendung originaler Thomas-Edison-Glühbirnen schuf Jones eine Lampe aus Stahl und Lucite, um die inneren Mechanismen von Edisons originaler Technologie zu zeigen. Damit gewann er den California Design 11 Wettbewerb und erhielt besondere Anerkennung von der deutschen Regierung. Seine Arbeit wurde in einer Reihe von Museen ausgestellt, darunter das Norton Simon Museum in Pasadena, Kalifornien, und die Los Angeles Times bezeichnete ihn als „Pionier im Bereich Acryldesign“. Jones lebt im Burbank-Viertel von Los Angeles und entwirft immer noch Möbel und Accessoires. Er entwirft auch Auszeichnungen, einschließlich der Skulptur für den Golden Heart Award 2008, der im Beverly Hills Hotel abgehalten wurde, um Clancy Imislund für seine Beiträge zur Midnight Mission zu ehren.

 

 

 

Kontakt
Öffnungszeiten
  • Montag
    geschlossen
  • Dienstag - Freitag
    12:00 - 18:00 Uhr
  • Samstag
    10:00 - 16:00 Uhr