Biedermeier Kirschbaumschrank

Nr.: 2542 | 7.200,–Euro

Wäscheschrank Biedermeier um 1820

Nr.: 1382 | 2.400,–Euro | -20% = 1.920,–Euro

Biedermeier Schrank um 1830

Nr.: 2430 | 4.200,–Euro | -20% = 3.360,–Euro

Biedermeier Postament in Säulenform um 1820

Nr.: 1970 | 3.900,– Euro | -20% = 3.120,–Euro

Biedermeier Schlüsselkasten

Nr.: 2416 | 700,– Euro | -20% = 624,–Euro =

Biedermeier Kirschbaum Vitrine mit Schwarzlotmalereien, verkauft

Nr.: 2289

Eintüriger Biedermeierschrank , verkauft

Nr.: 1111

Biedermeier Kirschbaumschrank, verkauft

Nr.: 2229 |

Zierlicher Biedermeier Schrank um 1815,verkauft

Nr.: 800 |

Kirschbaumschrank von „Hiltl“,verkauft

Nr.: 1570 |

Biedermeier Bücherschrank um 1820,verkauft

Nr.: 146 |

Biedermeier Schränke
Hier finden Sie Wäscheschränke , Kleiderschränke, Biedermeier Bücherschränke und Vitrinen – alles aus der Zeit um 1820. 

Mit ihrer geradezu zeitlosen, zurückhaltenden Art lassen sich Biedermeier – Schränke und andere Einrichtungsmöbel der Epoche ideal in ein modernes Wohnambiente einfügen.

 Die Beliebtheit solcher Liebhaberstücke verdankt sich nicht nur einer exquisiten handwerklichen Qualität, sondern auch der geradezu zeitlosen Anmut vieler Möbelstücke der Epoche. Aus dem Empire (französische Klassik) entwickelte sich die Stilepoche des Biedermeier im deutschsprachigen Raum (Österreich, Deutschland, Schweiz), die sich mit ihrer Schlichtheit und betont nüchternen Art nicht nur von dem ausladenden Prunk des Rokoko absetzt, sondern gleichermaßen als eine Folge der Verarmung nach den Napoleonischen Kriegen verstanden werden kann. Die einfachen Maßverhältnisse, wie sie im Möbeldesign (Biedermeier – Schränke, -Kommoden und Sitzmöbel) und der Innenausstattung biedermeierlich-bürgerlicher Wohnkultur und Kunst zum Ausdruck kommen, wird allgemein als ein Rückzug von einer Teilnahme an den öffentlichen Angelegenheiten ins Private, als eine Flucht ins Familienidyll und in die häusliche Geselligkeit gedeutet. In diesem Zusammenhang wurden nach mehr als 15 Jahren Krieg gegen das Frankreich Napoleons I. die künstlerischen Bedürfnisse, insbesondere die Ausstattung von Wohnräumen, auf das Äußerste beschränkt. Es entwickelte sich ein Stil der Sparsamkeit, der etwa in der Verwendung heimischer Hölzer – Kirsche, Birne, Ahorn, Birke oder helles Nussbaumholz – im Kunsthandwerk (Biedermeier – Schränke, -Kommoden) zum Ausdruck kommt.

Die Möbel dieser Epoche überzeugen durch ihre schlichten Grundformen der Konstruktion, einen erstaunlichen Sinn für Details und die außerordentlich elegante, vielschichtige Wirkung der Holzmaserungen, ermöglicht durch eine besonders aufwändige Oberflächenbehandlung der natürlichen Materialien bei der Schellackpolitur. Enthaltsamkeit in der Formensprache führt insgesamt zu einer klaren Material- und Formästhetik, die bis in unsere Zeit nichts von ihrem Reiz verloren hat. Die schlichte, unaufdringliche Eleganz dieser Möbel- und Einrichtungsgegenstände verträgt sich besonders mit dem zeitgenössischen Möbeldesign in einer modernen Wohnumgebung. Sollten Sie Interesse an unseren exklusiven Angeboten an Kommoden, Schränken, Sekretären, Tischen oder diversen Accessoires aus der Kunstepoche des Biedermeier haben, stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite; auf Wunsch besuchen wir Sie zu einem Beratungstermin auch in Ihrem eigenen Heim.

RSA Antiquitäten Wiesbaden steht für:

  • exklusive Angebote deutscher und französischer Möbelkunst (18. bis 20. Jh.)
  • individuelle Beratung, damit Sie das passende Möbelstück finden
  • kostenloses Probestellen
  • kostenlose Lagerung Ihrer wertvollen Exponate (bis zu einem Jahr)
  • Kunstberatung und Vermittlung (Gutachten, Abwicklung eines Nachlasses)
  • professionelle Bewertung Ihrer Antiquitäten

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: http://www.antiquitaeten-wiesbaden.de/kontakt.html

Kontakt
Öffnungszeiten
  • Montag
    geschlossen
  • Dienstag - Freitag
    12:00 - 18:00 Uhr
  • Samstag
    10:00 - 16:00 Uhr